Home Branchen *neu - Videoclips Vereine KulturDOku Bilder-Galerie Links Polizei News FAQ / Hilfe Aktuelle News Suche

Partner Seite
Douglas - macht das Leben schöner >


Statistik

Besucher gesamt:

14756134
Gerade Online:
68


Ihre IP:
54.198.142.121
 
1&1 DSL Komplett-Pakete

1&1 DSL Komplett-Pakete ohne Mindestvertragslaufzeit

 

Chance für junge Fotografinnen, Filmer und Medienkunstschaffende:

Bewerbungsfrist für Förderpreis 2018 endet Ende April
Noch bis Ende April können sich junge Fotografinnen und Fotografen, Filmer oder Medienkunstschaffenden um den Förderpreis der Stadt Dortmund für junge Künstlerinnen und Künstler bewerben. Er geht in diesem Jahr an unter 40-Jährige, die in den Sparten Fotografie, Film oder Medienkunst arbeiten. Das Kulturbüro vergibt den Preis seit 1978 alle zwei Jahre in wechselnden Sparten. Die Auszeichnung ist mit 7.500 Euro dotiert und kann unter mehreren Bewerberinnen und Bewerbern aufgeteilt werden.

Mit dem Preis sollen junge Künstlerinnen und Künstler gefördert werden, die in Dortmund wohnen, geboren wurden oder der Stadt bzw. Westfalen durch ihr Werk verbunden sind. Voraussetzung ist ein abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium in den genannten Sparten oder eine vergleichbare Ausbildung mit mehrjähriger erfolgreicher künstlerischer Praxis.

Zu den Bewerbungsunterlagen gehören ein Bewerbungs- und Motivationsschreiben, ein Lebenslauf mit Darstellung der künstlerischen Entwicklung sowie Arbeitsproben in geeigneter Form (per Mail bis 20 MB, auf Datenträgern oder per Link). Die Bewerber verpflichten sich, im Falle ihrer Prämierung an der Preisverleihung teilzunehmen.

Bewerbungen gehen bis zum 30. April 2018 unter dem Stichwort „Förderpreis 2018“ unterschrieben an das Kulturbüro Stadt Dortmund, Isabel Pfarre, Kampstraße 6, 44122 Dortmund.

Weitere Informationen: www.foerderpreismedien2018.dortmund.de
oder bei Isabel Pfarre, Telefon 0231/50-27692.

Nachricht vom 19.4.18 17:43

Werbung 

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 20. September 2018 BP

Stadtportalsoftwarelösung