Home Branchen *neu - Videoclips Vereine KulturDOku Bilder-Galerie Links Polizei News FAQ / Hilfe Aktuelle News Suche

Partner Seite
Douglas - macht das Leben schöner >


Statistik

Besucher gesamt:

15357971
Gerade Online:
255


Ihre IP:
3.80.218.53
 
1&1 DSL Komplett-Pakete

1&1 DSL Komplett-Pakete ohne Mindestvertragslaufzeit

 

Rund um das Veranstaltungszentrum droht am kommenden Samstag akute Parkplatznot

Bild: doNews24/HO


Der BVB spielt am kommenden Samstag, 16. Dezember, um 18.30 Uhr gegen Hoffenheim und in den Westfalenhallen ist ab 18 Uhr Einlass für das Konzert der Broilers (Beginn 20 Uhr). Zusätzlich findet in der Innenstadt, der vor allem am Wochenende gut besuchte Weihnachtsmarkt statt.
Bereits jetzt ist absehbar: Am kommenden Samstag droht rund um das Dortmunder Veranstaltungszentrum akute Parkplatznot.
Das Tiefbauamt weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass der Parkplatz für die Busse der BVB-Fans aufgrund von Bergbauschäden vom Parkplatz C2 auf F2 verlegt werden musste und bittet die anreisenden Fans dies bei der Anreise zu beachten.

Damit der Spaß bei der Parkplatzsuche nicht auf der Strecke bleibt, rät das städtische Tiefbauamt allen Fans, bei der An- und Abreise Busse und Bahnen zu benutzen. Park&Ride-Plätze für die kombinierte Anreise mit Auto und öffentlichen Verkehrsmitteln stehen unter anderem in folgenden Bereichen zur Verfügung:

Regionalverkehr: Mengede Bahnhof, Scharnhorst, Kurl, Hörde, Aplerbeck und Aplerbeck – Süd

S-Bahn-Verkehr: Lütgendortmund, Germania, Marten-Süd, Dorstfeld, Oespel, Westerfilde, Somborn, Knappschaftskrankenhaus, Brackel

Stadtbahnverkehr: U41: Brechten-Zentrum, Grävingholz, Fredenbaum, Clarenberg, U42: Grevel, Schulte-Rödding und Grotenbachstraße, U47: Aplerbeck, Hauptfriedhof, U49: Hafen.

Wer auf das eigene Auto nicht verzichten kann, sollte sich auf jeden Fall frühzeitig auf den Weg machen und die Hinweise des Parkleitsystems im Bereich des Veranstaltungszentrums unbedingt beachten.

Parkhäuser Innenstadt: Auch das ausweichende Parken in der City dürfte an diesem Tag aufgrund des Weihnachtsverkehrs problematisch werden.

Kostenlose Fahrradwache: Das Tiefbauamt möchte in diesem Zusammenhang auch auf das Angebot des ADFC hinweisen.

Wie bei allen BVB-Heimspielen steht auch an diesem Spieltag eine kostenlose Fahrradwache zur Verfügung. Kräfte des ADFC stellen diese Fahrradwache sicher. 90 Minuten vor Spielbeginn bis 45 Minuten nach Spielende stehen direkt vor dem Stadion (im Dreieck Rabenloh/Strobelallee) rund 400 Plätze, an den Rosenterrassen an der Strobelallee rund 200 und am Bolmker Weg/Ecke Eingang Freibad ebenfalls rund 200 bewachte Plätze zur Verfügung.

Nachricht vom 13.12.17 17:19

Werbung 

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Freitag, 14. Dezember 2018 BP

Stadtportalsoftwarelösung