Home Branchen *neu - Videoclips Vereine KulturDOku Bilder-Galerie Links Polizei News FAQ / Hilfe Aktuelle News Suche

Partner Seite
Douglas - macht das Leben schöner >


Statistik

Besucher gesamt:

14486422
Gerade Online:
43


Ihre IP:
54.196.42.8
 
1&1 DSL Komplett-Pakete

1&1 DSL Komplett-Pakete ohne Mindestvertragslaufzeit

 

Bayern beeindruckt im Klassiker

Bild: DFB


Was für eine Demonstration! Zum 98. Mal trafen beim Klassiker die Mannschaften von Bayern München und Borussia Dortmund in der Bundesliga aufeinander - und so deutlich wie an diesem Samstag wurde das Duell selten von einer Seite für sich entschieden! Mit 6:0 fertigte der angehende Meister die Gäste aus Dortmund in der Allianz Arena ab, schon zur Halbzeit stand es 5:0 für die Bayern! Das ist nicht nur der höchste Halbzeitrückstand für den BVB seit dem legendären 0:12 anno 1978 gegen Mönchengladbach - dort lag der BVB zur Pause sogar mit 0:6 hinten. Sondern auch die höchste Bundesliga-Pleite für die Schwarz-Gelben seit Februar 1991 - damals unterlag die Borussia dem VfB Stuttgart mit 0:7.

Dieses Ergebnis blieb den Dortmundern am Samstag zwar erspart, dennoch stellte Kapitän Marcel Schmelzer treffend fest: "Die haben mit uns Katz und Maus gespielt." Da half es auch nicht mehr, dass der BVB mit Lukasz Piszczek eigentlich einen Punktegaranten in der Mannschaft hatte - mit dem Rechtsverteidiger hatte die Borussia vor dem Klassiker 32 Bundesliga-Spiele in Folge nicht verloren. Auch diese Serie beendete die Bayern nun eindrucksvoll. Einen Grund dafür lieferte Bayern-Verteidiger Mats Hummels: "Wir sind eine verdammt gute Fußballmannschaft mit guter Mentalität." Wer will da noch widersprechen?

Was für eine Demonstration! Zum 98. Mal trafen beim Klassiker die Mannschaften von Bayern München und Borussia Dortmund in der Bundesliga aufeinander - und so deutlich wie an diesem Samstag wurde das Duell selten von einer Seite für sich entschieden! Mit 6:0 fertigte der angehende Meister die Gäste aus Dortmund in der Allianz Arena ab, schon zur Halbzeit stand es 5:0 für die Bayern! Das ist nicht nur der höchste Halbzeitrückstand für den BVB seit dem legendären 0:12 anno 1978 gegen Mönchengladbach - dort lag der BVB zur Pause sogar mit 0:6 hinten. Sondern auch die höchste Bundesliga-Pleite für die Schwarz-Gelben seit Februar 1991 - damals unterlag die Borussia dem VfB Stuttgart mit 0:7.

Dieses Ergebnis blieb den Dortmundern am Samstag zwar erspart, dennoch stellte Kapitän Marcel Schmelzer treffend fest: "Die haben mit uns Katz und Maus gespielt." Da half es auch nicht mehr, dass der BVB mit Lukasz Piszczek eigentlich einen Punktegaranten in der Mannschaft hatte - mit dem Rechtsverteidiger hatte die Borussia vor dem Klassiker 32 Bundesliga-Spiele in Folge nicht verloren. Auch diese Serie beendete die Bayern nun eindrucksvoll. Einen Grund dafür lieferte Bayern-Verteidiger Mats Hummels: "Wir sind eine verdammt gute Fußballmannschaft mit guter Mentalität." Wer will da noch widersprechen?

Nachricht vom 31.3.18 20:13

Werbung 

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Dienstag, 14. August 2018 BP

Stadtportalsoftwarelösung